Historie


Seit dem 22.03.2002 besteht die erste Narrenzunft in der Geschichte von Gamerschwang,

mit dem Namen "Höllgraba-Hexa"


Die Idee, in Gamerschwang eine eigene Narrenzunft zu gründen,

hatten fünf junge Frauen zwischen 15 und 17 Jahren.

Um ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen, wurden sie beim Ortsvorsteher  vorstellig,

der die Gruppe ab diesem Zeitpunkt tatkräftig unterstützte.


Zur ersten Versammlung kamen 23 Interessenten. Dieses Treffen ist nun bereits 15 Jahre her.

Mittlerweile zählt unser Verein fast 80 Mitglieder, inklusive Kinder und Passive.


Als Namen einigten sich die Narren auf "Höllgraba-Hexa",

nach dem Höllgraben zwischen Gamerschwang und Nasgenstadt vor dem schon unsere Großeltern

unsere Eltern ermahnten sich von diesem fern zu halten,

da dort des öfteren dunkle hexenartige Gestalten gesehen wurden.


Die Farben des Häs sind wie folgt festgelegt:

Anthrazit als Grundton farbig abgesetzt mit rot-gelben Flammen an den Ärmeln und am Rocksaum.

Dabei dürfen natürlich unser rot-gelber Flammkragen, unser Handschweif aus Rosshar

& der Konfettisack nicht fehlen. Genäht werden diese von unserer Schneiderin Frau Kiem.


Den Prototypen der Holzmaske wurde in Neufra nach genauen Vorgaben

der Gamerschwanger Gründungsmitglieder geschnitzt. Ein furchteregendes Hexengesicht mit schiefer Nase,

spitzem ausladendem Kinn, Warzen und züngelnden Flammen als Augenbrauen.



Mitglieder stand 2018

aktive Maskenträger 49

passive Mitglieder 7

Kinder 20